Internet - Online-Auktion

Suche nach Urteilen

OLG Hamburg: Wichtiges Urteil zu Online-Auktionen

  • Datum: 1999-10-01
  • Gericht: OLG Hamburg
  • Quelle: Urteil des OLG Hamburg vom 14.04.1999
    315 O 144/99
    Computer und Recht 1999, 526
  • Aktenzeichen: 315 O 144/99

Urteilstext

Wichtiges Urteil zu Online-Auktionen

Online-Auktionen im Internet registrieren gerade in jüngster Zeit regen Zulauf. Dass derartige Versteigerungen rechtlich nicht unproblematisch sind, zeigt ein vom Landgericht Hamburg entschiedener Fall: Ein Verband zur Förderung gewerblicher Interessen sah in den Internet-Auktionen einen Verstoß gegen § 34b Absatz 5, Nummer 5b GewO und stellte bei Gericht einen Unterlassungsantrag gegen den Betreiber, der unter anderem neue Fernseher, Kraftfahrzeuge und Textilien im Internet zur Versteigerung anbot. Nach oben genannter Vorschrift ist es Versteigerern verboten, ungebrauchte Sachen anzubieten.

Das Landgericht ließ keinen Zweifel daran, dass auch Online-Auktionen, bei denen ungebrauchte Waren angeboten werden, unter diese Vorschrift fallen. Dabei handelt es sich jedoch um eine wertneutrale Ordnungsvorschrift, deren Verletzung erst dann zugleich einen Wettbewerbsverstoß darstellt, wenn sich ein Wettbewerber bewusst und planmäßig über die Vorschrift hinwegsetzt, um sich einen ungerechtfertigten Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Diese Voraussetzungen waren hier nicht erfüllt, da sich der Betreiber der Auktion darauf berufen konnte, dass nach einer Stellungnahme der Wirtschaftsbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg Versteigerungen im Internet als nicht genehmigungspflichtige Veranstaltungen im Sinne der einschlägigen Vorschriften des Versteigerungsrechts angesehen werden.

Auch wenn das Gericht die rechtliche Einschätzung der Behörde nicht teilte, hielt es daher den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung für unbegründet. Die Richter wiesen allerdings darauf hin, dass eine endgültige Klärung des Rechtsproblems erst eine gefestigte Rechtsprechung der Gerichte - möglicherweise erst eine Entscheidung des Bundesgerichtshofes - bzw. eine eindeutige Klarstellung des Gesetzgebers erbringen wird. Deshalb wird zukünftig die Frage nach der Sittenwidrigkeit von Versteigerungen ungebrauchter Handelsware im Internet möglicherweise anders zu beurteilen sein.

Zurück

Links zum Thema Web-Sicherheit

  • Link zur Webseite von www.buerger-cert.de

    Das Bürger-CERT informiert und warnt Bürger schnell und kompetent vor Viren, Würmern und Sicherheitslücken in Computer- anwendungen.

  • Link zur Webseite von www.onlineschutz.org

    Onlineschutz.org ist ein nicht kommerzielles Projekt, welches sich zum Ziel gesetzt hat, Computerlaien das Thema Internet-Sicherheit näher zu bringen und ihm bei Problemen zu helfen.

  • Link zur Webseite von www.sicher-im-netz.de

    Der Verein 'Deutschland sicher im Netz e.V.' versorgt Verbraucher mit Informationen zu sicherheits- relevanten Themen und bietet direkte Schutzmaßnahmen an.